skip to content

Du machst den Unterschied

Auftaktveranstaltung am Dienstag, den 20.6. von 12-14 Uhr im neuen Senatssaal im Hauptgebäude.
Diversity-Trainer Jürgen Schlicher, bekannt aus der ZDF-Dokumentation "Der Rassist in uns",  wird einen Vortrag zum Thema "Der Rassismus in uns - zur Anatomie von Diskriminierungsstrukturen" halten und anschließend zur Diskussion einladen. Sie sind herzlich eingeladen am Vortrag und am anschließenden Mittagsimbiss teilzunehmen. Mehr Infos zur Veranstaltung erhalten Sie hier:
https://www.portal.uni-koeln.de/12479.html  

On June 29th there is the jobvector career day in Frankfurt a.M. aiming specifically on scientists and medics. Participation is free of fees

Bei dem Programm Erste Generation Promotion Mentoring+ handelt es sich um eine neu geschaffenes Angebot für Promovierende und fortgeschrittene Studierende aus nicht-akademischen Elternhäusern. Um diese bei der Planung und Durchführung ihrer Promotion zu unterstützen, vermittelt das am Albertus Magnus Graduate Center angesiedelte Projekt den Interessierten Mentor*innen, die ebenfalls als erste in ihrer Familie studiert und promoviert haben. Der geteilte Erfahrungshintergrund ermöglicht es spezifische Fragen und Probleme rund um Promotion, Habitus und Karriereentwicklung zu besprechen und zu erörtern. Das Programm umfasst ein One-to-One Mentoring sowie ein auf die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen zugeschnittenes Workshopangebot.

Das Programm richtet sich an Promovierende und fortgeschrittene Studierende aller Geschlechter und aller Fakultäten der Universität zu Köln.

Volker Böhm received the Klaus Liebrecht Award

1 / 4

Dr. Volker Böhm (Institute for genetics, RG PD Dr. Gehring) was awarded the Klaus Liebrecht prize of the Science Faculty of the University of Cologne for his excellent cumulative doctorate thesis in the field of „Nonsense-mediated mRNA decay“ (NMD). With the help of NMD, errors in messenger RNA can be recognized and the synthesis of short proteins prevented, which could malfunction in the cell. Dr. Böhm was able to show that erroneous mRNAs are rapidly destroyed by cleavage at the position of the error. With his finding Dr. Böhm contributed to the understanding of this important mechanism of cellular quality control. The findings could even be the basis for therapeutic approaches in the future.

 

 

http://international.uni-koeln.de/12103.html?&L=1

https://www.facebook.com/universitaetkoeln/posts/10155737753120200